Um 5:15 Uhr aufgestanden und zurueck nach Cooinda. Nach einer kurzen Bustour gings in die Boote mit etwa 50 anderen begeisterten Fruehaufstehern. Die Region des Yellow Water ist eine riesengrosse Sumpflandschaft, bekannt fuer Krokodile und jede Menge Voegel. Wir wurden nicht enttaeuscht und im Licht des Sonnenaufgangs ein besonderes Erlebnis. Anschliessend bekamen wir ein Fruehstueck im Resort, wo wir uns so richtig vollgestopft haben. Die AUtofahrt nach Pine Creek war gegen Mittag erledigt und wir haben am alten Bahnhof unter einem schattigen Baum erstmal den Schlaf von der kurzen Nacht nachgeholt. Weiter Nach Sueden den Stewart Highway entlang galt es die Edith Falls zu finden, unser naechstes Camp fuer die Nacht. Dort haben wir eine Wanderung zu den oberen Pools des Wasserfalls gemacht und sind erstmal baden gegangen, sehr schoen und ganz allein. Am Hauptpool nahe des Campingplatzes war etwas mehr los, dafuer musste man auch ein paar hundert Meter schwimmen, um den Wasserfall zu erreichen, dem Holger zu weit :-) Die Nacht war billig, aber die Moskitos haben uns aufgefressen.

Tags: ,

1 Comment on Yellow Water / Nitmiluk NP

  1. Herr Wagner says:

    und sind erstmal baden gegangen, sehr schoen und ganz allein….

    klingt nach brokeback mountain…. :)

Leave a Reply

*