Auf dem Weg nach Katherine sind wir zum ersten mal Kaengurus begegnet, mei sann die suess. Etwa 30km ausserhalb der Stadt befindet sich der sehenswerte Canyon, den wir mit einer 12km Wanderung erforschen wollen. Die uns empfohlene Route ging erstmal durchs Outback, nix zu sehen, eine echte Enttaeuschung. Auf den letzten 1,5km allerdings wurde es unwegsam, aber auch richtig gut (erinnerte ein wenig an die Fraenkische Schweiz). Am Ende wurden wir mit einem Einblick in den Canyon und einer tollen Bademoeglichkeit belohnt. Die Jungs einer australischen Familie fuetterten die zahlreichen Fische mit Brot und schwups die wups war das Wasser mit allem moeglichen Getier gefuellt. Von Schildkroeten, ueber Catfish (sehen aus wie kleine Haie) bis hin zu Freshies (Suesswasser- Krokodile), von denen wir jedoch keines zu Gesicht bekommen haben. Ein paar Bootfahren haben erzaehlt, dass eines im Kaefig um die Ecke steckt. Der Rueckweg in der Mittagshitze war sehr anstrengend, aber wir haben noch einen kleinen Loop drangehaengt, um den Anfang der Schlucht zu sehen. Zurueck beim Van waren die Wasservorraete erschoepft. Die benachbarten Quellen und eine kalte Dusche am Campingplatz hauchten uns wieder Leben ein, bevor wir zu einem Countryclub zum Dinner vorfuhren und Ich mein erstes Rump- Steak geniessen sollte. Es war ausgezeichnet, locker 400g zartestes Fleisch.

[pictobrowser type="picasa" userID="MLorenz78" albumID="5383691044101727889"]

Tags: ,

2 Comments on Katherine Region

  1. Hocki says:

    Hello!

    Also das Fleisch ist ja schon allein die Reise wert:-)

    Website ist spitze und die Impressionen kommen super rueber.

    Viel Spass!
    Gruss Höcki

  2. Flo says:

    Hey Hey!
    Wie’s aussieht habt ihr in den paar Tagen ja schon mächtig was erlebt! Wünsche euch weiterhin viel Spaß und tolle Eindrücke!
    Liebe Grüße
    Flo

Leave a Reply

*