Meine Halsschmerzen sind nicht schlimmer geworden, fuehle mich nur ein wenig schlapp. Fit genug fuer einen Abstecher nach “Palm Beach”, das Feriendomizil der Reichen mit praechtigen Villen und roetlichen Sandstraenden. Leider war der Wind etwas frisch, ist ja gerade Fruehling, sodass wir gegen Mittag bereits den Rueckweg zum Hostel antraten, um mit der Faehre nach Sydney zu fahren. Die Preise sind angenehm teuer mit 12,80 AUD pro Person hin und zurueck, aber ist halt der schnellste Weg. Ausserdem belohnt der Blick auf die Skyline, Harbour Bridge und natuerlich die Oper, bevor man in den geschaeftigen Hafen einlaeuft. Wie erwartet waren jede Menge Touris unterwegs, im benachbarten “Royal Botanical Garden” sah es schon besser aus. Die ganzen Cafes und Geschaefte den Martin Platz entlang zum Darling Harbour waren Sonntags geschlossen, so konnten wir die Aussicht auf die Protzbauten der Banken und ansaessigen Firmen bewundern. Den Park am Darling Harbour haben wir ausgelassen, da kommen wir vor Caros Abreise sicherlich noch hin. Also weiter zu “The Rocks”, das Kneipen Viertel mir einem auf bayrisch getrimmten Biergarten wo sie sogar Hax’n verkaufen und Bier im Masskrug. Im Hafen lag ein riesiges Passagierschiff, die Amsterdam, war wohl fuer die Einheimischen auch nicht Alltag und machten mindestens genauso viel Fotos wie wir :-) Puenktlich zum Sonnenuntergang wieder auf der Faehre, da waere eine richtige Kamera mit Stativ nett gewesen, aber ein paar sind ja gar nicht schlecht geworden … seht selbst.

[pictobrowser type="picasa" userID="MLorenz78" albumID="5399458633412404369"]

Tags: , ,

Leave a Reply

*