Weil wir noch nicht genug vom Wandern hatten, entschieden wir uns, herausforderende Strecken anzunehmen. Somit ging es heute 1100m hinauf in die Blue Mountains. Was für ein spektarkulärer Ausblick. Schon auf der Fahrt nach Katoomba kamen wir an verschiedenen Lookouts vorbei, von denen man in die australischen Canyons blicken konnte. Der blaue Schleier auf den Fotos ist übrigens keine Eintrübung auf unserer Fotolinse, sondern verdunstendes Eukalyptus Öl -daher auch der Name Blue Mountain. Weiter ging es zu den “Three Sisters”, eine Felsentriologie und den Katoomba Falls – mit Abstand der größte und Wasserreichste Wasserfall, den ich bisher gesehen habe. Da der Marco nur langsam voran kam, rannten wir zum Schluss nur noch den Boardwalk, bei dem ausführlicher über Flora und Fauna sowie über die dortigen Kohlemienen informiert wurde. Jetzt werden wir dumm sterben, aber immerhin haben wir so die letzte Railway bekommen. Da konnte kein Vergnügungspark mehr mithalten, denn diese Railway ist die steilste der Welt. Unsere Fahrt ging im 60° Winkel rückwärts nach oben und führte unterwegs durch dunkle Felsen. Nichts für Weicheier! Das positive daran: wir ersparten uns den harten Aufstieg über 900 Stufen und steilen Anstiegen :-) Leider haben wir nur einen Tag für die Blue Mountains eingeplant. Hier gibt es so viel zu tun und zu sehen. Aber die Pflicht ruft: ab morgen faul abhängen am weißesten Strand der Welt in der Jervis Bay ;-)

[pictobrowser type="picasa" userID="MLorenz78" albumID="5399458788329742769"]

Tags:

1 Comment on Blue Mountains

  1. Franziska says:

    Liebe Tante Caro, wann kommst du mich denn endlich mal wieder besuchen???

    Deine Franziska

Leave a Reply

*