Der Himmel weinte an den letzten beiden Tage mit Caro. Die komplette Fahrt von Jervis Bay nach Sydney auf dem Pacific Highway war regnerisch und so beschlossen wir kurzerhand einen Stop beim DFO einzulegen, einem Factory Outlet mit etwa 50 verschiedenen Marken. Eigentlich war es nicht ich, der sich mit neuen Klamotten eindecken wollte und dennoch war meine Ausbeute deutlich besser. Unser 5- Sterne Hostel in Sydney direkt an der Central Station liess keine Wuensche offen. Das Zimmer top, mit eigenem Bad, aber alles sehr anonym und kochen mussten wir trotzdem selbst. Der Abend verging wie im Flug bei einem Walk am Darling Harbour, ein Hafen Viertel angelegt wie ein Park mit Restaurants, Pubs, Tagungszentren… alles was das Touri-Herz begehrt. Leider hatten wir die Kamera vergessen, sodass ich hier keine Bilder praesentieren kann.

Am Freitag hatten wir das Auto nur noch bis zum Nachmittag, also ab zum Bondi Beach. Zufaelligerweise war gerade eine Skulpturen Ausstellung an der Promenade, was ein Glueck. Das machte den Walk an der Kueste entlang noch interessanter… als haette uns das tuerkis blaue Wasser, der Pool direkt an den Klippen oder der lange Sandstrand nicht gereicht. Der beliebteste Strand Sydneys macht seinem Ruf alle Ehre und ich hab gleich mal meine 4 Naechte nach Neuseeland in einem der Hostels hier gebucht. Hatte dabei sogar noch Glueck, denn kurz vor und besonders ab Weinachten ist eigentlich schon alles ausgebucht (in ganz Sydney by the way).

Auf dem Rueckweg noch eben das Auto bei Hertz abgestellt, problemlos, und weiter zu Fuss ins Australien Museum. Neben Skeletten, Geschichte der Aboriginies, allem moeglichen Gestein und Voegel, gab es die Tiere Australiens in ausgestopfter Form und Informationen dazu. Obwohl ich kein Fan von Museen bin war es einen Besuch wert! Am Abend stand ein Kinobesuch auf der groessten Leinwand der Welt (stand zumindest gross am Eingang) auf dem Programm. Das IMAX am Darling Harbour zeigte fuer uns in 3D “A Christmas Carol”. Guter Film, geiler Sound und das 3D Erlebnis war fuer mich beeindruckend, war aber auch das erste Mal fuer mich mit so einer lustigen Brille. Danach noch im Kneipenviertel “The Rocks” durch die Night Markets geschlendert, ehe uns der Regen so genervt hat, dass wir zurueck in Hostel sind. Wir werden halt alt, vor ein paar Jahren noch haetten wir uns die 2 Dutzend Pubs und Clubs wohl nicht entgehen lassen.

[pictobrowser type="picasa" userID="MLorenz78" albumID="5401293933790204817"]

Tags: ,

Leave a Reply

*